FAQs für Einlieferer

Was kann ich bei anticomondo einliefern?

Hochwertiges Blechspielzeug, Eisenbahnen, Modellautos, Puppen und Teddybären, Reklame und Fachliteratur, circa aus den Jahren 1880-1970.

 

Wie kann ich bei anticomondo einliefern?

Nutzen Sie unser Online-Formular zur ersten Kontaktaufnahme. Wir werden mit Ihnen einen Termin vereinbaren, an dem Sie die Stücke persönlich zu uns bringen.

Alternativ können Sie Ihre Einlieferung auch bequem mit der Post an uns senden. Bitte achten Sie hier im eigenen Interesse auf einen versicherten Versand als Paket.

 

Welche Gebühren fallen bei einer Einlieferung an?

Alle Einlieferungen bei anticomondo sind provisionsfrei. Wir erheben lediglich eine pauschale Gebühr in Höhe von 12,50 Euro je Los (zzgl. 19 % MwSt.). Diese Gebühr i.H.v. ingesamt 14,88 Euro (inkl. MwSt.) fällt für jedes eingelieferte Los an, unabhängig davon, ob das Los in der Auktion verkauft wird, oder nicht. Darüber hinaus entstehen für Sie als Einlieferer keine weiteren Kosten.

 

Gibt es versteckte Kosten?

Nein, bis auf die Losgebühr in Höhe von 14,88 Euro (inkl. MwSt.) fallen für Sie als Einlieferer keine weiteren Kosten an. Die Kosten für die Taxierung, Fotografie und natürlich auch die Versicherung Ihrer Objekte sind mit dieser Gebühr abgedeckt.

 

Welche Vorteile bringt mir der Verkauf bei anticomondo?

Im Gegensatz zu anderen Auktionshäusern nimmt anticomondo keine Provision vom Einlieferer. Das bedeutet, dass Sie als Einlieferer den vollständigen erbrachten Preis Ihres Objektes auch ausbezahlt bekommen (abzüglich der Losgebühr i.H. von 14,88 Euro inkl. MwSt.).

Ihre Objekte werden von uns auf verschiedenen internationalen Online-Plattformen angeboten und dadurch einem weltweiten Sammlerkreis präsentiert.

 

Wann kann ich einliefern?

Sie können jederzeit einen Termin vereinbaren, um Ihre Sammlerstücke bei uns einzuliefern.

Einlieferungsschluss für die nächste Auktion ist jeweils sechs Wochen vor der Auktion.

 

Wer bestimmt das Limit meiner eingelieferten Objekte?

Das Limit wird in Absprache zwischen Ihnen und unseren Experten festgelegt bzw. ermittelt. Es sollte die Hälfte des aktuellen Marktwertes nicht überschreiten. Der Wert der eingelieferten Stücke sollte 80 Euro je Los nicht unterschreiten, damit sich eine Veräußerung für Sie nach Abzug der Losgebühr auch lohnt.

 

Wann kommt der Katalog?

Der Katalog wird zwei Wochen vor der Auktion verschickt. Als Einlieferer erhalten Sie kostenlos ein Exemplar von uns zugeschickt.

 

Wann bekomme ich mein Geld?

Die Abrechnung erfolgt vier Wochen nach der Auktion. Wir schicken Ihnen diese zusammen mit einem Scheck per Post zu. Wenn Sie alternativ eine Überweisung wünschen, teilen Sie uns bitte vorab Ihre Bankverbindung mit. Ebenso ist eine Bar-Auszahlung möglich.

 

Was passiert mit meinen nicht verkauften Objekten nach der Auktion?

Ihre nicht verkauften Objekte werden nach der Auktion für zwei Wochen zum Ausrufpreis im Nachverkauf angeboten. Wenn die Objekte auch dann nicht verkauft wurden, werden sie nach Absprache mit Ihnen entweder in die nächste Auktion aufgenommen oder an Sie zurück geschickt.